Die Geschichte des TC Nettingsdorf

Als einer der ältesten Tennisvereine Oberösterreichs wurde der TC Nettingsdorf am 20. März 1953 unter Obmann Graf Kuno Spiegelfeld als Betriebssportklub der Nettingsdor­fer Papierfabrik gegründet. Der Spielbetrieb wurde auf 2 Plätzen aufgenommen.

 

Im Jahre 1966 wurde die Anlage um zwei weitere Plätze auf nunmehr 4 Plätze erwei­tert und eine Übungswand errichtet. Alle 4 Plätze wurden bereits damals mit Flutlicht ausgestattet. Die Tennisanlage liegt am Rande des Betriebsareals der Nettingsdorfer Papierfabrik Richtung Süden, nach Nöstlbach gewandt, im Grünen. Da es keine Anrainer aus Wohngebieten etc. gibt, ist ein ungestörter Spielbetrieb bis spät in die Nacht möglich.

 

Im Jahr 1982 wurde ein Klubheim gebaut.

 

Die Linien wurden früher mit Gips gezogen. So musste nach jedem Abziehen die Linien neu gezogen werden. Sehr viel später wurden diese erst durch die heute gängigen Plastiklinien ersetzt.

 

Einmal pro Jahr wurden Vergleichsspiele mit der Papierfabrik Frantschach ausgetragen, abwechselnd in Nettingsdorf und Frantschach. Erst ab dem Jahre 1966 wurde durch den sportlichen Leiter, Manfred Retschitzegger, der sportliche Leistungsgedanke forciert.

 

1971 griff eine Herrenmannschaft erstmals in die OÖ Mannschaftsmeisterschaft ein. Kindertraining, Rangliste und Tenniswochen galten bereits in den 70er Jahren als eine Selbstverständlichkeit. Als Resultat dieser sportlichen Bemühungen brachte dieser kleine Verein immerhin drei oberösterreichische Spitzenjugendliche hervor, allen voran Ingo Neumüller.
 

1986 wurde eine Damenmannschaft unter Franz Danko als Coach und den Trainern Karl Neumüller und Franz Schallauer gegründet, die ebenfalls an der OÖ Mannschaftsmeisterschaft teilnahm.

 

Im Jahr 1994 wurde ein „ÖTV-C“-Turnier, 1995 ein „ÖTV-B“-Turnier durchgeführt Einem „ÖTV-A“-Turnier im Jahr 1996 folgten von 1997 bis 1999 drei ATP-Challanger-Turniere mit einer Dotation von jeweils 50.000 Dollar. Dabei konnten Tennisgrößen der heimischen und auch der internationalen Tennisszene begrüßt werden, wie z.B. Horst Skoff, Jürgen Melzer (damals gerade am Beginn seiner Karriere) und natürlich Lokalmatador Ingo Neumüller. Das Zuschauerinteresse war dementsprechend groß.

 

Auch heute noch werden Turniere auf unserer Nettingsdorfer Tennisanlage durchgeführt, v.a im Jugendbereich. 

 

2013 feiert der Nettingsdorfer Tennisclub 60 Jahre. Die Flutlichtanlage wurde erneuert.  

Ein paar Eindrücke von den guten alten Tenniszeiten...

Kontakt

TC Nettingsdorf

p.A. Nettingsdorfer Papierfabrik AG & Co KG

Nettingsdorfer Straße 40

4053 Haid bei Ansfelden

 

0664/ 220 18 83

(Obmann: Alfred Glira)

tennis@tc-nettingsdorf.at

 

www.tenniswarehouse-europe.com

10% Rabatt für unsere Mitglieder mit VIP-Code: C10NETT